Skip to main content

Wo sollte der elektronische Durchlauferhitzer am besten angebracht werden?

Der elektronische Durchlauferhitzer sollte am besten da angebracht werden, wo die Zapfstelle ist, die er mit Warmwasser versorgen soll. Allerdings ist das nicht immer möglich, wenn das Gerät zum Beispiel für den Einsatz von mehreren Zapfstellen zuständig ist.

Elektronischer Durchlauferhitzer für das Badezimmer

In vielen Haushalten wird das elektrische Gerät für die Warmwasserzubereitung im Badezimmer eingesetzt. Dann ist es sinnvoll, dass das Gerät im Badezimmer selbst installiert wird. Da die meisten Modelle, sofern es sich nicht um einen Kleindurchlauferhitzer handelt, Starkstrom benötigen, muss der elektronische Durchlauferhitzer an der Starkstromleitung angeschlossen werden. Daneben benötigt er noch die Zufuhr des Wassers. Der Installateur, der das Gerät anschließt, wird dann die geeignete Stelle im Badezimmer finden, um das Waschbecken, die Dusche und gegebenenfalls die Badewanne mit Warmwasser zu versorgen.

Warmwasser für die Küche

Wenn nur das die Spüle mit warmen Wasser versorgt werden soll, gibt es sogenannte Untertischgeräte, die man nutzen kann. Diese werden unter der Spüle angebracht und sind somit nicht sichtbar. Wenn unter der Spüle kein Platz für das Gerät ist, gibt es auch Übertischgeräte, also Kleindurchlauferhitzer, die man über der Spüle aufhängen kann. In beiden Fällen handelt es sich um ein kleines Gerät mit einer Maße von höchstens 30 x 30cm.

Elektronische Durchlauferhitzer für mehrere Zapfstellen

Nun kann es in Wohnungen vorkommen, dass nicht nur ein Zapfhahn mit Warmwasser versorgt werden soll, sondern mehrere Zapfstellen, die sich in unterschiedlichen Räumen befinden. Dann muss das Gerät strategisch gut platziert werden. Hier entscheiden sich Installateure immer für die Mitte, also einen Ort, wo die Wege zu den Zapfstellen mehr oder weniger gleich lang sind. Damit wird garantiert, dass der Energieverlust nicht zu hoch ist, wenn das erwärmte Wasser über die Leitungen zur Zapfstelle fließen muss. Da es sich bei den Geräten mit einer hohen Leistung in der Regel um große Durchlauferhitzer handelt, muss sich natürlich auch ein Ort finden, wo das Modell genügend Platz hat. Des Weiteren müssen die Wasserleitungen sowie der Starkstrom an der Stelle vorhanden sein. Wenn das nicht der Fall ist, legen viele Installateur die Leitungen um.

Professionelle Hilfe für die Platzfindung

Wenn fest steht, dass ein elektronischer Durchlauferhitzer für die Warmwasserversorgung in einer Wohnung gewählt werden soll, sollte man den Ort für das Gerät mit einem Installateur absprechen. Sinnvoll ist es, in einem Beratungsgespräch die Maßnahmen durchzugehen, die man treffen muss, damit das Gerät richtig angebracht werden kann. Fachleute können sehr schnell sagen, welche Leitungsverlängerungen bzw. Arbeiten notwendig sind, um dann den elektrischen Durchlauferhitzer effektiv zu platzieren.

Durchlauferhitzer im Einsatz auf mehreren Etagen

Wenn mehrere Etagen mit Warmwasser über einen Durchlauferhitzer versorgt werden sollen, werden in der Regel auch mehrere Durchlauferhitzer eingesetzt. Dann kommt pro Etage mindestens ein Gerät in Einsatz. Der Grund für diese Vorgehensweise ist, dass das Warmwasser nach der Erhitzung zu lange Wege gehen müsste, um zur Zapfstelle auf einer anderen Etage zu gelangen. Auf dem Weg würde es an Temperatur verlieren. Das würde bedeuten, dass es sehr stark erhitzt werden müsste, um die entsprechende Wunschtemperatur zu haben, wenn es aus dem Zapfhahn kommt. Das bedeutet dann, dass man sehr viel Geld in Energie stecken müsste.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *