Skip to main content

Welche Anzeigen gibt es bei elektronischen Durchlauferhitzern?

Die Bedienung ist ein wichtiger Punkt bei den elektronischen Durchlauferhitzern. Da ist viel passiert, schaut man sich alte Modelle an. Mittlerweile sind die Geräte mit verschiedenen neuen Bedienelementen ausgestattet, was den Umgang mit ihnen erleichtert oder komfortabler macht.

Bei den elektronischen Durchlauferhitzern lassen sich folgende Anzeigen bzw. Bedienelemente finden:

  • Einfacher Regler zum Einstellen der Temperatur
  • Kleines Display, über das verschiedene Informationen angezeigt werden
  • Bedienbares Display, um die Einstellungen manuell einzustellen
  • Bedienung per Fernbedienung
  • Bedienung per Endgerät wie iPad oder Smartphone

Klassisch und einfach: Bedienung über Regler

Viele Hersteller setzen bei ihren Modellen noch auf den klassischen Regler. Dieser wird per Hand betätigt und auf die gewünschte Einstellung gebracht. Der Vorteiler von Durchlauferhitzern ist, die mit einem einfachen Regler bedient werden, dass sie günstiger sind. Zudem ist ihr Einsatz langfristiger, da keine zusätzliche Elektronik kaputt gehen kann.

Daneben gibt es Modelle, die sich mit einem Regler bedienen lassen und in einem Display die Informationen zusammenfassen. Beispiel zeigt da Display dann an, dass man die Temperatur auf 45 Grad Celsius gestellt hat. Auf dem Display würde beispielsweise auch eine Fehlermeldung zu sehen sein, wenn irgendwas mit dem elektronischen Durchlauferhitzer defekt wäre.

Die neue Generation der elektronischen Durchlauferhitzer mit LCD

Des Weiteren gibt es elektronische Durchlauferhitzer mit Touch-Display. Hier gibt man die Einstellungen manuell auf einem Touch-Display ein. Das ist sehr komfortabel. Außerdem verfügen solche Geräte in der Regel über weitere Extras, die auf dem LCD angezeigt werden. Dazu gehört zum Beispiel die Auswahl eines Internet-Radios, die Uhrzeit, das Wetter und die Informationen zum Durchlauferhitzer selbst. Die Bedienung solcher Touch-Displays ist einfach und funktioniert intuitiv. In der Regel stellen elektronische Durchlauferhitzer mit Touch-Display die neuste Generation an Warmwasseraufbereiter dar. Das sind vorwiegend intelligente Geräte, die sich auch über das LCD programmieren lassen. Beispielsweise verfügen diese Modelle auch über die Funktion, dass sich verschiedene Profile einstellen lassen. Duscht Person A am liebsten lauwarm, kann sie per Knopfdruck oder Fernbedienung vor dem Duschgang ihr Profil abrufen. Wenn Person B an der Reihe ist und es einige Grad Celsius wärmer mag, stellt sie das Profil dann einfach um.

Mehr Komfort mit Fernbedienung

Viele Geräte sind auch mit einer Fernbedienung bedienbar. Dabei kann die Fernbedienung nicht manuelle Regler einstellen. Sie ist immer mit einem elektrischen Display verbunden. Per Funk werden dann die Einstellungen vorgenommen. Steht man zum Beispiel unter der Dusche und möchte das Wasser heißer haben, reicht der Griff zur Fernbedienung. Auch das elektronische Wlan-Radio eines elektronischen Durchlauferhitzers kann per Funk angestellt werden. Die Fernbedienung erleichtert den Umgang mit den Geräten und ist ein komfortables Extra.

Hightech-Durchlauferhitzer

Die neueste Generation von Durchlauferhitzern lässt sich mit einem iPad oder Smartphone bedienen. Des Weiteren ermöglicht die Verbindung zwischen Warmwasseraufbereiter und Endgerät, dass sich Daten wie Wasser- oder Stromverbrauch abmessen lassen. Das bringt den Vorteil mit sich, dass man sehen kann, wie viel Geld man für die Ressourcen investiert. Daraufhin kann man seinen Verbrauch anpassen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *