Skip to main content

Warum macht der elektronische Durchlauferhitzer Geräusche?

Eine Fernanalyse zu erstellen, ist bei einem Durchlauferhitzer nicht so einfach. Es kann einige Ursachen dafür geben, dass der elektronische Durchlauferhitzer Geräusche macht. Diese werden hier vorgestellt. Dennoch gilt: Man sollte niemals selber am Gerät basteln, sondern immer einen Fachmann holen, der sich mit der Materie auskennt.

Ursachen für die Geräusche

Wenn der elektrische Durchlauferhitzer Geräusche macht, kann das unterschiedliche Gründe haben. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Das Geräusch kann ganz einfach vom Betrieb des elektronischen Durchlauferhitzers kommen. Es sind somit ganz normale Geräusche, die das Gerät macht, wenn es arbeitet.
  • Die Geräusche können darauf hinweisen, dass irgendein Teil des Durchlauferhitzers defekt ist. Das muss von einem Fachmann überprüft werden.
  • Eine andere Ursache für das Geräusch könnte die Wasserleitung sein. Hier kann es helfen, wenn man die unterschiedlichen Zapfstellen, die mit dem Gerät verbunden sind, an- und aufmacht. Wenn das Geräusch danach verschwunden ist, lag es daran, dass das Wasser in den Leitungen Schwingungen verursacht hatte.
  • Zudem kann es zu einem Geräusch kommen, wenn der Durchlauferhitzer ein LED-Display besitzt. Das Geräusch ist dann auf die Schwingungen zurückzuführen, die der Transformator im Gerät erzeugt.
  • Wenn neben dem Geräusch der Durchlauferhitzer auch das Wasser nicht mehr optimal erhitzt, sollte ein Fachmann sich das Gerät anschauen. Diese Kombination weist darauf hin, dass irgendetwas mit dem Gerät nicht stimmt.
  • Des Weiteren kann ein defekter Stellmotor das Geräusch verursachen. Der Stellmotor ist für die Wasserzufuhr zuständig. Hier muss ein Fachmann ran.

Bei Geräusch Fehlermeldungen überprüfen

Elektronische Durchlauferhitzer, die ein modernes LED-Display besitzen, können eine Fehlermeldung anzeigen. Dann kann man diese mit Hilfe des Betriebshandbuches analysieren. Auch ein Anruf bei der Servicehotline des Herstellers kann bei der Fehleranalyse helfen. Deshalb ist es wichtig, dass man zu einem Gerät greift, was von einem namenhaften Hersteller mit Kundenservice kommt.

Warten bis der Fachmann kommt

Niemals sollte man selber an dem Gerät herumbasteln, Schrauben entfernen oder Teile aus dem elektronischen Durchlauferhitzer entnehmen. Das muss ein Fachmann übernehmen. Solange man den Durchlauferhitzer nicht nutzen kann, kann man kleine Mengen an Wasser mit Hilfe eines Wasserkochers erhitzen.


Kommentare

Harry Gunawan 4. Februar 2018 um 17:20

Ein elektrische durchlauferhitzer macht manchmal zhisssss, Dampfentweichen ,ist das normal?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *